Referenten

Matthias Jaeger absolvierte nach seiner Ausbildung zum Bankkaufmann bei einer deutschen Großbank ein Studium der Rechtswissenschaften und anschließend den Referendardienst. Es folgte 2005 der Beginn seiner beruflichen Tätigkeit in der Rechtsabteilung eines deutschen Versicherungskonzerns, von wo er 2007 in eine Wirtschaftskanzlei wechselte und fünf Jahre lang als Rechtsanwalt arbeitete. Seit 2012 ist er als Referent in der BaFin für Grundsatzfragen zur Vergütung von Bankmitarbeitern zuständig. Er vertritt die BaFin u. a. in der EBA-Subgroup on Governance and Remuneration.

Annett Kröger ist seit Juli 2016 als Vergütungsbeauftragte der Commerzbank-Gruppe tätig. Zuvor war sie mehrere Jahre in Group Human Resources der Commerzbank AG als Gruppenleiterin und Spezialistin in der Abteilung Compensation & Benefits tätig. In dieser Zeit wurde sie als Global Remuneration Professional® (GRP®) zertifiziert und leitete u. a. das Projekt zur konzernweiten Umsetzung der 2. Fassung der Institutsvergütungsverordnung (IVV 2.0). Die gelernte Bankkauffrau hat einen Abschluss als Bachelor of Business Administration (B.A.) der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin.

Thomas Lorenz, M.B.L.-HSG (St. Gallen), ist Rechtsanwalt und Direktor im Geschäftsbereich Recht des Bundesverbandes deutscher Banken. Er ist dort federführend zuständig u. a. für Fragen der Ausgestaltung von Vergütungssystemen von Banken und leitet die diesbezügliche Arbeitsgruppe des Verbandes. Vor seiner Tätigkeit beim Bankenverband war er im Referat für Rechts- und Grundsatzfragen des damaligen Bundesaufsichtsamts für das Kreditwesen beschäftigt.

Dr. Matthias Merkelbach ist Rechtsanwalt und Assoziierter Partner bei Flick Gocke Schaumburg in Bonn. Sein Tätigkeitsschwerpunkt liegt im Aktien- und Bankaufsichtsrecht. Er hat zahlreiche Institute bei der Umsetzung der regulatorischen Vergütungsanforderungen begleitet. 

Dr. Jens T. Thau ist Rechtsanwalt, Fachanwalt für Arbeitsrecht und betreut als Geschäftsführer/Chefjustitiar beim Arbeitgeberverband des privaten Bankgewerbes die Gebiete des Arbeitsrechtes, auch soweit für bankaufsichtsrechtliche Fragen relevant gegenüber der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht.

 Newsletter |  Impressum |  Hinweise zum Datenschutz