30.08.2018: Webinar
„Brexit ante portas: Implikationen für Vertragswesen, Recht und Markt“

Seit Großbritanniens Premierministerin Theresa May gegenüber der EU Artikel 50 ausgelöst und damit den Prozess des Ausstiegs aus der Europäischen Union formal eingeleitet hat, sind knapp anderthalb Jahre vergangen. Längst sind noch nicht alle Rahmenbedingungen geklärt. Doch die Vorbereitungen dulden keinen Aufschub mehr, und es ist an der Zeit, sich mit wichtigen Fragestellungen auseinanderzusetzen. 

In unserem interaktiven Webinar

     „Brexit ante portas: Implikationen für Vertragswesen, Recht und Markt“
     am Donnerstag, 30. August 2018, 14:00 bis 16:00 Uhr

informieren wir Sie über die politischen Rahmendaten und geben einen Überblick über die wichtigsten Themen, mit denen sich Ihr Institut im Hinblick auf den Brexit auseinandersetzen muss. 

Ein besonderer Schwerpunkt liegt auf Fragen der Contract Continuity (Wegfall des Cross Border Passports), der Rechtswahl und der Gerichtsstandsvereinbarungen (keine Geltung von Rom I und Rom II nach dem Brexit) sowie der Marktinfrastruktur (CCP, Börsenmitgliedschaften, Handelsplattformen und Clearing). 

Unserer Referenten stellen mögliche Lösungsvorschläge vor und geben einen Ausblick auf die nächsten Schritte.

Es referieren:
Markus Becker-Melching, Bundesverband deutscher Banken e. V.
Laura Lembke, Deutsche Bank AG
Julius Seiffert, Deutsche Bank AG


Zur Anmeldung nutzen Sie bitte unser
Online-Anmeldeformular »


Bitte nutzen Sie die Gelegenheit, Fragen bereits vorab zu adressieren. So kann sichergestellt werden, dass diese während des Webinars angesprochen werden. Ihre Fragen senden Sie bitte möglichst bis zum 27. August 2018 an Frau Ute Kolck (ute.kolck(at)bank-verlag.de).

Selbstverständlich können aber auch während des laufenden Webinars jederzeit schriftlich oder mündlich Fragen an die Referenten gerichtet werden.

Für Ihre Fragen steht Ihnen Ute Kolck (Tel. 0221/5490-103 oder per Mail:
ute.kolck(at)bank-verlag.de) gern zur Verfügung. 

 Newsletter |  Impressum |  Hinweise zum Datenschutz