26.09.2017: Intensivseminar
„Blockchain 2.0: Analysen, Strategien, Rechtliche Rahmenbedingungen“
> Referenten

Frank Boberach ist Leiter Produkt Management und stellvertretender Bereichsleiter Vertriebsmanagement bei der ReiseBank AG. Die ReiseBank hat im Juni 2016 gemeinsam mit der ATB Financial (Canada) die weltweit erste Blockchain-Zahlung durchgeführt. Die Dauer des Transfers betrug dabei nur acht Sekunden. Für dieses Cross-Border Payment basierend auf der Distributed-Ledger-Technologie von Ripple wurde der ReiseBank der Banking IT-Innovation Award 2016 der Universitäten St. Gallen und Leipzig verliehen.

Klaus Martin Löber ist Senior Adviser der Europäischen Zentralbank (EZB). Sein Zuständigkeitsbereich umfasst regulatorische und Aufsichts-Themen im Bereich Marktinfrastruktur und Zahlungsverkehr. Insbesondere befasst er sich mit Fragen der Auswirkungen von FinTech und digitaler Innovation und leitet diesbezügliche Arbeitsgruppen des Baseler Ausschusses für Zahlungsverkehr und Marktinfrastruktur (CPMI) sowie von CPMI-IOSCO. Zuvor war Herr Löber Leiter des Sekretariats des Baseler Ausschusses für Zahlungsverkehr und Marktinfrastruktur sowie Abteilungsleiter Marktinfrastrukturaufsicht der EZB und Vorsitzender der ESZB-Arbeitsgruppe für Marktinfrastruktur. Frühere Tätigkeiten umfassen die Europäische Kommission, Deutsche Bundesbank sowie internationale Anwaltskanzleien. Herr Löber hat zahlreiche Veröffentlichungen zu Finanzmarkt- und aufsichtsrechtlichen Themen publiziert.

Sebastian Seitz hat Wirtschaftsinformatik an der Universität Mannheim studiert. Nach seinem Abschluss hat er mehrere technologiebasierte Startups gegründet. Nach dem ersten Kontakt mit Bitcoin im Jahr 2010 wurde er Cofounder der Bitalo AG, einer internationalen Holding für Bitcoin gestützte Dienstleistungsunternehmen. Seit 2016 berät er als Cofounder von blkcn.io Unternehmen bei der Entwicklung von Blockchain basierten Anwendungsfällen und deren Umsetzung.

Mirko Sprengnether ist Rechtsanwalt und Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarkt. Über seine Büros in Berlin und Frankfurt a. M. berät er mittelständische Unternehmen und Finanzdienstleister zu Fragen des Bank- und Kapitalmarktrechts und der Finanzmarktregulierung. Durch die langjährige Tätigkeit im Kapitalanlagerecht verfügt er überdies auch über umfassende forensische Erfahrungen bei der Durchsetzung von Ansprüchen.

 Newsletter |  Impressum |  Hinweise zum Datenschutz