03.04.2019: Webinar
„Endspurt PSD2: Was jetzt noch zu beachten ist“

Wie beantragt man eine Ausnahmegenehmigung von der Verpflichtung zur Bereitstellung eines Fallback-Zugangs? Was bedeutet die Starke Kundenauthentifizierung tatsächlich für die Kunden, beispielsweise bei der Umstellung des TAN-Verfahrens? Was ist bei der Anwendung der Ausnahmen von der Starken Kundenauthentifizierung zu beachten? Welche Hürden sind im Kreditkartensegment bei der Zwei-Faktor-Authentifizierung noch zu nehmen? Wie geht man am besten mit den Anforderungen an das Fraud Reporting nach den PSD2-Guidelines vor?

Diese und viele weitere Fragen werden in unserem interaktiven Webinar 

Endspurt PSD2: Was jetzt noch zu beachten ist“
am Mittwoch, 3. April 2019, 14:00 bis 16:00 Uhr,  

beantwortet.

Zusätzlich berichten wir über erste Erfahrungen aus den „Sandbox“-Tests und geben einen Ausblick auf die weitere Entwicklung, wobei die Themen Open Banking und der Einsatz von Biometrie eine besondere Rolle spielen werden.

Anschließend diskutieren wir mit Ihnen über die offenen Fragen, die sich im Spannungsfeld zwischen Kundenconvenience und Erfüllung der gesetzlichen Vorgaben ergeben. 

Es referieren:
Matthias Lange | Bundesverband deutscher Banken
Fabian Schuster | Bundesverband deutscher Banken

Zur Anmeldung nutzen Sie bitte unser Online-Anmeldeformular »


Bitte nutzen Sie die Gelegenheit, Fragen bereits vorab zu adressieren. So kann sichergestellt werden, dass diese im Webinar angesprochen werden. Ihre Fragen senden Sie bitte möglichst bis zum 2. April 2019 an Frau Ute Kolck (ute.kolck(at)bank-verlag.de).

Sie erhalten Ihre Zugangsdaten, die Sie benötigen, um an unserem Webinar teilnehmen zu können, bereits einige Tage vor der Veranstaltung, damit wir etwaige technische Fragen vorher klären können. Ihr PC muss nicht notwendigerweise mit einem Lautsprecher ausgestattet sein: Sie können das Webinar auch via PC und Telefon verfolgen.


Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

 Newsletter |  Impressum |  Hinweise zum Datenschutz